Wo der Coworking Platz am wenigsten kostet

Immer mehr Coworking Spaces entstehen in Deutschland. Jedes von ihnen buhlt um die gleiche Kundschaft und bietet dabei eine Vielzahl an unterschiedlichsten Benefits. Aber gerade für Freelancer, Gründer und Startups spielt der Preis eine wichtige Rolle bei der Entscheidung bei der Findung des richtigen Coworking Spaces. Deshalb haben wir uns mit der Frage beschäftigt, was ein Flex oder Fix Desk in den Großstädten und Metropolen der Bundesrepublik kostet. 

Dafür haben wir die Preise für einen Flex Desk und für einen Fix Desk auf Monatsbasis deutschlandweit (für die größten und somit wichtigsten Städte) bei mehr als 250 Spaces analysiert.

Hilfreiche Links zum Thema Coworking:

► Coworking Space: Alles über das Büro der Zukunft
► Coworking Duden: Alle Coworking-Begriffe verständlich erklärt
► Die Geschichte des Coworkings
► Alle Vorteile von Coworking auf einen Blick
► Coworking vs. Büro – was loht sich mehr?
► Was ist Coworking? Alles über den neuen Trend

Im Durchschnitt kostet ein Flex Desk in Deutschland 214 Euro

Nimmt man den Durchschnittswert in Deutschland für einen Flex Desk, so kommt man auf knappe 214 Euro. Deutlich darunter liegen nur Leipzig, Düsseldorf und Frankfurt. In Leipzig zahlt ihr im Schnitt sogar am wenigsten. In der Stadt in Sachsen liegt der Durchschnittspreis bei 146 Euro. Am günstigsten bekommt ihr euren flexiblen Platz im Chaos Coworking Space, er kostet monatlich 99 Euro.

Coworking Durchschnittspreise in deutschen Metropolen 2018
Die durchschnittlichen Preise für Flex und Fix Desks in den großen Metropolen Deutschlands

Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Düsseldorf mit durchschnittlich 189 Euro / Monat und Frankfurt a. M. mit 198 Euro / Monat. Im Vergleich ist ein Flex Desk aber fast 50 Euro teurer. In Düsseldorf kommt ihr besonders günstig im Coworking Space Gewächshaus unter. Hier zahlt ihr für einen Flex Desk 99 Euro / Monat. In Frankfurt gibt es Hot Desks im Open Space des Gründerzentrums für 99 Euro / Monat. Insbesondere in Frankfurt gibt es eine große Preisspanne. Der teuerste Platz der Bankenmetropole kostet 325 Euro monatlich.

Im Süden zahlt ihr mehr

Deutlich über dem Schnitt liegen die Städte München und Stuttgart. In der bayrischen Hauptstadt kostet ein Flex Desk im Schnitt 248 Euro und somit 30 Euro über dem nationalen Mittelwert.  Die Preistreiber hier sind vor allem die Standorte von Mindspace. Ein Platz im Open Space kostet hier 450 Euro monatlich. Deutlich günstiger ist ein Flex Desk in der Idea Kitchen. Dort kostet zahlt ihr 170 Euro.

In Stuttgart liegt der Durchschnittspreis für einen Flex Desk ebenfalls bei knappen 250 Euro. Am günstigsten ist das Wizemann. Mit lediglich 125 Euro / Monat ist dieses Space ein wahres Schnäppchen.

Und der Rest der Nation?

Auch der Rest der Nation bewegt sich mal mehr und mal minder über dem deutschen Durchschnittswert. Hamburg und Berlin marschieren quasi im Gleichschritt: In Berlin kostet euch ein Flex Desk im Schnitt 220 Euro und in Hamburg 225 Euro. Einzig Köln nimmt mit knappen 243 Euro einen Top-Wert bei den durchschnittlichen Kosten ein. In Berlin ist die Auswahl an Spaces schier unendlich. Die günstigsten Flex Desks bieten euch die Coworking Spaces ENKLAVE und Noizfabrik an. Beide Spaces verlangen für einen Hot Desk je 99 Euro / Monat. Deutlich mehr verlangen die Coworking-Kette WeWork in Berlin. Das Space am Ku’damm berechnet euch 380 Euro / Monat für einen flexiblen Arbeitsplatz.

In Hamburg findet ihr das deutschlandweit günstigste Coworking Space. Im coworx Hamburg bekommt ihr einen Flex Desk bereits für 49 Euro / Monat. Es befindet sich aber auch nicht im Zentrum der Hansestadt. Aber auch das betahaus und das 20scoops sind mit 89 Euro und 75 Euro weit unter dem Schnitt. Deutlich teurer ist ein Flex Desk im Mindspace Hamburg und im Places Hamburg. Hier kostet ein Flex Desk 350 Euro bzw. 370 Euro.

Coworx Coworking Space Hamburg Raum
Das Coworx in Hamburg ist das günstigste Coworking Space in Deutschland.

Die festen Arbeitsplätze ­kosten 324 Euro im Schnitt

Ähnlich wie bei den variablen Arbeitsplätzen gibt es auch bei den festen Plätzen preisliche Unterschiede auf nationaler Ebene. Der bundesweite Durchschnittspreis liegt bei 324 Euro monatlich. Zwar liegen die meisten Städte nahe bei einander, dennoch gibt es auch hier Ausreißer. Erneut ist Leipzig die Stadt mit den günstigsten Preisen für einen Arbeitsplatz. Hier zahlt man im Schnitt 183 Euro pro Monat für einen Fix Desk. Ganz „knapp“ dahinter ist Berlin mit durchschnittlich 290 Euro pro Monat. Mehr als 100 Euro Differenz zwischen den beiden Städten zeigen auf, wo die Reise preislich hingeht.

Berlin mit seinen mehr als 70 Coworking Spaces zeigt ein interessantes Phänomen. Die Angebote und somit die Preise polarisieren stärker. Es gibt zum einen sehr günstige Angebote. Diese sind häufig nicht ganz zentral gelegen und kämpfen somit über den Preis um Kunden. Zum anderen gibt es aber auch sehr teure Angebote mit exklusiven Adressen, sehr zentral gelegen.

Coworking Preise in Berlin 2018
Die minimalen, durchschnittlichen und maximalen Kosten für Flex und Fix Desks in Berlin

München hat die teuersten Fix Desks

Auch bei den Fix Desks zeigt sich München als unschlagbar. Mit einem Mittelwert von 424 Euro ist die Landeshauptstadt klar führend. Am günstigsten sind die festen Arbeitsplätze im Münchener Coworking Space Idea Kitchen. Hier kostet ein Fix Desk lediglich 210 Euro. Ebenfalls günstig ist das Space Holzschuh. Dort bezahlt ihr auch nur 270 Euro / Monat. Deutlich teurer sind die festen Arbeitsplätze im Nutrion Schwabing. Mit 599 Euro monatlich ist dies der Spitzenreiter in München.

Die Städte Frankfurt am Main und Stuttgart folgen auf den weiteren Rängen. In Frankfurt zahlt ihr im Schnitt 390 Euro und in Stuttgart 364 Euro für einen Fix Desk. In  der hessischen Metropole bieten sowohl das UBERTAGE und auch das Wall11 einen fixen Platz für 300 Euro / Monat an. Am teuersten sind die Fix Desk der Kette Work Republic. 600 Euro monatlich werden hier veranschlagt. Stuttgart bewegt sich in ähnlichen Dimensionen. Das günstigste Angebot findet ihr bei Coworking KIS für 230 Euro / Monat. Mit 599 Euro monatlich ist auch in Stuttgart ein Fix Desk bei Work Republic am teuersten.

Hamburg und Köln preislich im Durchschnitt

Gute 300 Euro und somit noch unter dem nationalen Durchschnittswert für einen Fix Desk sind die Städte Hamburg und Köln. Für einen festen Arbeitsplatz in der Hafenstadt zahlt ihr im Schnitt 303 Euro. Erneut findet sich in Hamburg das günstigste Angebot deutschlandweit für einen Fix Desk. Das Space coworx Hamburg ist auch bei den festen Arbeitsplätzen das Maß der Dinge. Für lediglich 99 Euro / Monat gibt es den Fix Desk.

In Köln sind es im Schnitt zwei Euro weniger. Ein Fix Desk liegt dort durchschnittlich bei 301 Euro. Der günstigste Anbieter ist das Series-A-Campus. Einen festen Arbeitsplatz bekommt man hier für 150 Euro / Monat. Deutlich teurer ist das Wertheim. Hier werden 460 Euro / Monat fällig für einen Fix Desk. Dafür erhaltet ihr aber auch exklusive Arbeitsplätze am Hansaring in der Kölner Innenstadt. 

Wertheim Coworking Köln Arbeitsplatz
Das Wertheim in Köln kostet 460 Euro monatlich, ist aber hochwertig eingerichtet und biete viele Extras

Etwas über dem Schnitt ist Düsseldorf. Für einen Fix Desk zahlt ihr in der Rheinstadt 336 Euro im Schnitt. Günstigster Anbieter ist das concept Space. Mit 229 Euro monatlich seid ihr bei diesem Space deutlich unter dem Schnitt. Mit Abstand am teuersten sind die beiden Standorte der deutschen Coworking Space Kette Design Offices. Hier sind 490 Euro am Ende des Monats fällig.

Unser Fazit

Die Preise für Flex und Fix Desks in Deutschland schwanken stark. Das ist erstmal nicht überraschend. Die Mieten unterscheiden sich deutschlandweit ebenfalls und haben einen großen Einfluss auf die Coworking Preise. Metropolen wie München sind so auch beim Coworking relativ teuer. Interessant zu beobachten sind die Unterschiede innerhalb der großen Städte. In Leipzig oder Stuttgart sind die Preise reIativ nah am Mittelwert der Stadt. Insbesondere in Berlin oder Hamburg, wo das Angebot am größten ist, differenzieren sich Coworking Spaces auch stark über den Preis. Zwischen dem niedrigsten und höchsten Angebot liegt Faktor 5 bzw sogar Faktor 8 in Hamburg.

Wenn ihr wissen wollt, wie sich diese Preise im Vergleich mit den Kosten für ein traditionelles Büro schlagen, dann findet ihr hier alle Informationen.