Kreuzberg ist eines der angesagtesten Viertel in Berlin. Jung, hip, immer noch etwas wild, multikulturell und sehr kreativ hat es ein einzigartiges Profil. Dazu kommt die zentrale Lage in Berlin direkt südlich von Mitte und an der Spree. Kein Wunder, dass Kreuzberg sehr gefragt ist. 150.000 Einwohner hat „X-Berg“, darunter viele Studenten und Künstler. Dazu kommen viele Startups, die hier gegründet wurden und rund um das Kottbusser Tor ihre Heimat gefunden haben. In diesem inspirierenden Umfeld haben auch einige Coworking Spaces ihre Pforten eröffnet. Das betahaus war schon immer in Kreuzberg zu Hause, aber darüber hinaus gibt es viele kleine und große Spaces, die Kreuzberg zu einem Hotspot für Coworking machen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir euch eine Übersicht mit den Coworking Spaces in Kreuzberg erstellt:

betahaus

Das betahaus steht für Coworking wie kaum ein anderes Space in Berlin und ganz Deutschland. Die Standorte befanden sich alle in Kreuzberg, seit 2019 ist das Space in der Rudi-Dutschke-Straße untergekommen. Auf 10000 Quadratmetern bietet es alles, was das Coworking-Herz begehrt. Die Community wird hier großgeschrieben. Es gibt ein Café, Flex Desks, aber auch Fix Desks und private Büros. Dazu kommen viele Meetingräume und natürlich Event Spaces, die für die vielen Community-Events genutzt werden. Wer eine junge Gemeinschaft und Anschluss sucht, der wird hier auf jeden Fall nicht enttäuscht! Ein Flex Desk startet bei 99 Euro, Offices gibt es ab 350 Euro monatlich.

Adresse: Rudi-Dutschke-Str 23, 10969 Berlin

Vollständiges Profil auf CoworkingGuide: Betahaus Berlin

betahaus Berlin-Kreuzberg Event

Unicorn Checkpoint Charlie

Unicorn betreibt nur wenige Meter vom betahaus und Checkpoint Charlie entfernt ebenfalls einen Standort. Das Space bietet Platz für bis zu 150 Coworker. Angeboten werden Arbeitsplätze in privaten Büros. Die kleinste Einheit fasst 5 Personen, es gibt aber auch größere Bereiche für bis zu 12 Arbeitsplätze. Das Herz bei Unicorn ist die Community- und Barista-Area. Hier gibt es tagsüber frischen Kaffee vom Barista. Dieser Service ist bereits in der Miete enthalten! Die Arbeitsplätze sind für die zentrale Lage absolut bezahlbar. Ein 5er Office gibt es bereits ab 1850 Euro. Das macht Unicorn insbesondere für Startups interessant.

Adresse: Markgrafenstr. 62/63, 10969 Berlin

Unser ausführliches Profil: Unicorn Checkpoint Charlie

Unicorn Berlin Checkpoint Charlie privates Büro

Mindspace Skalitzer

Mindspace ist neben WeWork eine der größeren internationalen Coworking-Ketten in Berlin. An der Skalitzer Straße direkt am Görlitzer Bahnhof verteilen sich Open Space und Büros auf 4 Etagen. Mindspace arbeitet mit lokalen Künstlern zusammen, um die Flächen zu gestalten. Diese sind sehr gemütlich, mit Retro bzw. Vintage-Charme, vielen Lounges und Sitzecken eingerichtet. Dazu gibt es offene Küchen und natürlich alles was man zum Arbeiten braucht. Die Arbeitsplätze sind nämlich genauso wie die Meetingräume hochmodern. Ein Desk im Open Space kostet rund 300 Euro. Die kleinsten privaten Büros starten bei rund 1000 Euro monatlich.

Adresse: Skalitzer Straße 104, 10997 Berlin

Alle Infos zu Mindspace in Kreuzberg: Mindspace Skalitzer 

Mindspace Skalitzer Lounge2

Skalitzer33 rent-a-desk

Gar nicht weit entfernt von Mindspace liegt das Skalitzer33 rent-a-desk. Es ist ein Coworking Space, das vor allem mit seiner Flexibilität und den tollen Preisen überzeugt. Ihr könnt Arbeitsplätze auf Tagesbasis mieten, aber auch einen Fix Desk buchen und Monate bleiben. Beides ist absolut bezahlbar. Ein Tagesticket kostet nur 14 Euro, der Fix Desk keine 200 Euro. Ähnlich attraktiv sind die privaten Büros. Diese starten bereits bei 500 Euro monatlich. Ein 6er Büro kostet rund 1300 Euro und damit nur knapp über 200 Euro pro Arbeitsplatz. Das sind Preise, die ihresgleichen in Berlin suchen!

Adresse: Skalitzer Strasse 33, 10999 Berlin

Das komplette CoworkingGuide-Profil findest du hier: Skalitzer33 rent-a-desk

Skalitzer33 Coworking Space Berlin Open Space

b+office

Im Süden von Kreuzberg liegt das b+office. Der Bergmannkiez ist direkt um die Ecke. Es ist ein recht kleines, familiäres Space in einem tollen Altbau. Die Flächen sind sehr hell, die Fenster lassen viel Sonne auf die Schreibtische fallen. Das b+office ist ebenfalls sehr flexibel und bietet Tagestickets an. Es gibt aber auch Tarife auf Monatsbasis, sowohl für einzelne Desks als auch private Büros. Durch die Lage unweit des Platzes der Luftbrücke ist man sehr gut angebunden.

Adresse: Dudenstraße 10, 10965 Berlin

Alle Infos zu b+office: Das komplette Profil

b+office Coworking Berlin Büro

Sankt Oberholz Görlitzer Park

Das Sankt Oberholz gilt neben dem betahaus als Coworking-Pionier in Berlin. Eigentlich in Mitte zu Hause hat das Sankt Oberholz jetzt aber auch einen Ableger in Kreuzberg. In einem tollen Fabrik-Loft entstehen auf mehreren Etagen Arbeitsplätze. Die Flächen sind recht rough belassen worden. Trotzdem gibt es natürlich moderne Schreibtische, Küchen und alles was man zum Arbeiten und Connecten braucht.

Adresse: Glogauer Straße 2, 10999 Berlin

Kiezbüro Kreuzberg

Kiezbüro ist ein kleiner lokaler Berliner Coworking-Anbieter. Das Space in Kreuzberg ist in der Wrangelstraße. Das Konzept von Kiezbüro ist recht einfach und richtet sich primär an Freelancer. Es gibt funktionale Arbeitsplätze, Austausch zwischen den Coworkern – aber keinen großen Fokus auf Afterwork-Aktivitäten oder dergleichen. Arbeiten, wo man wohnt, kurze Wege und all das zu einem guten Preis. Das schafft Kiezbüro wie kaum ein anderes Coworking Space in Kreuzberg. Ein Flex Desk kostet rund 179 Euro, ein Fix Desk 279 Euro. Auch drei kleine private Büros für Startups werden in der Wrangelstraße angeboten.

Adresse: Wrangelstraße 22, 10997 Berlin

Mehr Infos: Kiez Büro Kreuzberg auf CoworkingGuide

Kiez Büro Kreuzberg Coworking Space Lounge

CO23 Coworking

Das CO23 Coworking ist ein funktionales Space und virtuelles Office. Die Location an der Stresemannstraße ist sehr gut angebunden und repräsentativ. Ihr könnt hier eure Geschäftsadresse registrieren und damit verbunden auf Coworking Desks zurückgreifen. Damit positioniert sich das CO23 etwas anders als klassische Coworking Spaces. Wer aber gerne aus dem Home Office arbeitet und nur hin und wieder einen Flex Desk oder ein Flex Office braucht, für den ist das CO23 Berlin vielleicht genau das richtige.

Adresse: Stresemannstraße 23, 10963 Berlin

Unser komplettes Profil: CO23 Berlin

Blogfabrik

Der Name lässt es schon fast erahnen: die Blogfabrik ist kein ganz normales Coworking Space. Zielgruppe sind Content Creators. Wenn diese in der Blogfabrik aufgenommen werden, dann zahlen sie die Arbeitsplätze auch nicht in Euro – sondern mit Content. Egal ob Fotos, Texten oder Videos, Hauptsache kreativ. Dies sorgt natürlich für eine ganze besondere Atmosphäre. Die bunte Einrichtung inspiriert die Coworker weiter und sorgt für kreativen Output.

Adresse: Oranienstraße 185, 10999 Berlin

Alles, was du zur Blogfabrik wissen musst, findest du hier: Blogfabrik

Blogfabrik Coworking Berlin Büro

kottiworx

Das kottiworx gehört zu berlinworx. Es ist ein wirklich kleines Coworking Space von nur knapp 70 Quadratmetern in der Adalbertstraße in der Nähe des Kottbusser Tors. Das Space befindet sich im Mezzanine des Zentrum Kreuzberg. Die Anbindung ist dementsprechend sehr gut. Ein Desk kostet nur 150 Euro. Vor Ort arbeiten vorwiegend Freelancer aus kreativen Branchen.

Adresse: Adalbertstr.4, 10999 Berlin

Bald: Neue Coworking Spaces in Kreuzberg

Unicorn hat bereits zwei Coworking Spaces in Kreuzberg angekündigt. Eine Location wird direkt am Spreeufer liegen und auf dem neuen Cuvry Campus eröffnen. Der Fokus liegt hier auf Offices oder gar ganze Etagen für Unternehmen. Die Nachbarn haben es in sich: Lieferando wird hier sein neues Hauptquartier beziehen. Auch die Solaris-Bank bezieht hier Flächen. Die Eröffnung ist für Ende 2020 geplant. Der zweite Unicorn-Standort wird am Moritzplatz entstehen. Hier werden ganze sechs Etagen ebenfalls primär für Startups und Unternehmen hergerichtet.

Dazu gesellt sich mit Techspace gerade ein neuer Player. Der Anbieter kommt eigentlich aus London, hat aber in Berlin eine zweite Startup-Hochburg als Markt auserwählt. Das Space fokussiert sich auf Gründer und Startups mit digitalem Hintergrund. Es gibt Fix Desks, aber auch viele Büros unterschiedlicher Größe. Ein Standort befindet sich an der Lobeckstraße in der Nähe vom Moritzplatz. Die zweite Location eröffnet etwas weiter nördlich im Eiswerk an der Köpenicker Straße.

Fazit zu Coworking in Berlin-Kreuzberg

Kreuzberg bietet alles, was man als Coworker braucht. Es gibt mehrere Spaces, die Tagestickets anbieten. Es gibt viele Coworking Spaces in Kreuzberg mit Flex Desk. Und es gibt einige Angebote mit flexiblen Offices, die primär auf Unternehmen ausgerichtet sind. Die Locations verteilen sich sehr gut über das Viertel. So ist die Anreise mit dem Fahrrad oder gar zu Fuß immer eine Möglichkeit. Auch preislich ist alles geboten. So gibt es sehr preiswerte Angebote, aber auch Arbeitsplätze mit gehobener Ausstattung und Service, die dann natürlich ein bisschen mehr kosten.

Wenn euch eines der Spaces interessiert, dann meldet euch gerne bei uns. Wir holen – für euch kostenlos – gerne ein unverbindliches Angebot ein!

Obwohl die Szene und das Coworking-Angebot in Kreuzberg schon großartig ist, findet ihr nicht das richtige Space für euch oder euer Unternehmen? Vielleicht gibt es ja etwas in der „Nachbarschaft“. Das komplette Angebot von Berlin oder Berlin-Mitte könnte interessant für euch sein.

Hinterlassen Sie eine Antwort