Coworking in Zürich und der Schweiz

Zürich ist mit 400.000 Einwohnern die größte Stadt der Schweiz. Die Region um den Zürichsee herum ist zudem dicht besiedelt und so leben im Einzugsgebiet über eine Million Menschen. Die Stadt gilt als das Zentrum der Schweizer Wirtschaft. Historisch bedingt stellt der Finanzsektor die wichtigste Branche dar. Rund um den Paradeplatz haben viele Bankhäuser ihre Hauptquartiere. So ist es wenig verwunderlich, dass auch viele Coworking Spaces in Zürich entstanden sind. Die Coworking-Szene ist über die Stadt verteilt und hat einige einzigartige Modelle hervorgebracht. Nachfolgend findet ihr alle Gemeinschaftsbüros in Zürich.

Citizen Space

Das Citizen Space gilt als eines der ersten Coworking Spaces in Europa überhaupt. Es wurde bereits 2007 gegründet und breitet sich auf über 1000 Quadratmeter in der Heinrichstraße aus. Die verschiedenen Räume haben unterschiedliche Namen wie “Space 2015” oder “Space P5”. Das Café Heinrich lädt zum Austausch ein. Für Meetings stehen euch insgesamt fünf Konferenzräume zur Verfügung. Los geht’s ab 350 CHF/ Monat. Zusätzlich gibt es aktuell auch einen zweiten Standort an der Bahnhofstraße.

Citizen Space Zürich Open Space

Office LAB

Drei Office LAB Standorte gibt es in Zürich. Das Office LAB Baslerpark befindet sich in der Baslerstraße in Altstetten. Das Space ist bunt, verspielt eingerichtet und bietet viele flexible Arbeitsplätze. Im Office LAB Wollishofen gibt es neben Flächen im Open Space auch private Büros. Das Space liegt in der Seestraße und das Ufer des Sees ist dementsprechend nah. Der dritte Standort liegt am Mythenquai im Mythenschloss. Auch hier gibt es flexible Arbeitsplätze und Team-Büros. Flex Desks sind ab 450 CHF im Monat zu haben. In allen drei Standorten gibt es Kaffeeflats und auch die Nutzung der Meeting-Räume ist inklusive.

Office LAB Zürich Community Lounge

Impact Hub Zürich

Auch das Impact Hub betreibt drei Coworking Spaces in Zürich, die insgesamt 2500 Quadratmeter belegen. Das Colab liegt am Sihlquai, das Viadukt im Bogen D & E in der Viaduktstraße. Dazu kommt das Kraftwerk in der Selnaustraße. Die Community ist bunt gemischt. Freelancer, Startups und Konzerne arbeiten Seite an Seite. Zudem gibt es fast täglich Events. Diese können fachliche Vorträge sein, aber auch Community Events mit Musik.

Impact Hub Zürich Open Space

Coworking Seefeld

Das Coworking Seefeld ist ein kleines, sehr familiäres Space. Es liegt östlich vom See in der Reinhardstraße. Insgesamt gibt es nur 15 Arbeitsplätze, wobei sechs davon auf drei private Büros verteilt sind. Die Flächen sind frisch renoviert und sehr modern eingerichtet. Flex Desks gibt es ab 500 CHF / Monat und einen Fix Desk ab 650 CHF monatlich. Dies beinhaltet die Nutzung des Meetingraums, der Lounge und natürlich eine Kaffee-Flatrate. Die Anbindung ist durch die Nähe zum Bahnhof Stadelhofen sehr gut.

Coworking Seefeld Arbeitsplätze

Büro Züri

Das Büro Züri ist Teil der Zürcher Kantonalbank und befindet sich in der Bahnhofstraße im Hauptsitz selbiger. Damit ist das Büro wirklich zentral gelegen und sehr gut zu erreichen. Der Clou an Büro Züri: Die Arbeitsplätze können kostenlos genutzt werden. Einzig eine Registrierung ist notwendig. Neben flexiblen Workstations gibt es auch einen Raum für Meetings und Workshops. Insbesondere für Fintech-Startups, die Nähe zu einer Bank suchen, ist das Büro Züri eine interessante Option.

TGIM Zürich

Das Thank God It’s Monday oder TGIM ist auf 550 Quadratmetern in der Löwenstraße zu Hause und damit in der Nähe des Hauptbahnhofs. Neben Coworking im Open Space bietet das TGIM auch kleine private Büros an. Das Konzept und die Idee sind klar: Die Einrichtung ist einfach, auf Schnickschnack wird verzichtet. Stattdessen geht es hier um Menschen, Atmosphäre, Austausch und Innovation. Kurz gesagt: Freude an der Arbeit und das selbst an einem Montag. Los geht es ab 360 CHF / Monat, was für Züricher Verhältnisse ein sehr günstiges Angebot ist. 

TGIM Zürich Open Space

Attic Coworking

In der Kanzleistraße kommen vor allem Kreative aus der Digitalszene zusammen. Künstler und kleine Teams aus dem Bewegtbildbereich arbeiten im Attic auf über 300 Quadratmetern. Neben Tagestickets bekommt ihr hier natürlich auch  Fix Desks. Diese starten bei 400 CHF monatlich.

Attic Coworking Zürich Workstations

CreativeSpace Zürich

Das CreativeSpace liegt in der Luegislandstraße im Norden von Zürich, nahe der Autobahnausfahrt Schwamendingen. Die Community vor Ort ist bunt gemischt. Es gibt 35 flexible Arbeitsplätze, die sowohl auf Tagesbasis als auch für längere Zeiträume angemietet werden können. Ein Hot Desk kostet im CreativeSpace 320 CHF monatlich und einen Dedicated Desk gibt es ab 480 CHF. Besonders interessant ist das Event Space, das bis zu 100 Personen aufnehmen kann. Einen zweiten Standort von Creative Space gibt es übrigens in St.Gallen.

Westhive

Das Westhive hat zwei Standorte in Zürich. In der Hardturmstraße im Westen von Zürich gibt es über 150 Arbeitsplätze, die sich auf das Open Space und Team-Büros verteilen. Ein Fix Desk kostet 540 CHF monatlich. Es gibt zudem auch flexible Tagestickets und 10er Karten. Im zweiten Standort, der Westhive Libraby, gibt es hingegen nur Fix Desks und private Büros. Das Angebot richtet sich dementsprechend insbesondere an Startups und Unternehmen.

Westhive Zürich Flexdesks

Birdhaus Social

Das Birdhaus ist ein Coworking Space nur für Frauen. Es ersteckt sich über zwei Bereiche. Die Mitgliedschaft beinhaltet auch Yoga-Stunden, Meditationsrunden und kleine Events, um das Wochenende einzuläuten. Es gibt viele flexible Möglichkeiten, sowohl auf Tages- als auch Monatsbasis, um im Birdhaus zu arbeiten und Teil des Netzwerks zu werden. Ein Flex Desk kostet 425 CHF / Monat. Das Space liegt in der Brandschenkestraße und somit in der Nähe des Westhive.

Birdhaus Zürich Open Space

WeSpace

Ebenfalls auf Frauen ausgerichtet ist das WeSpace in der Bahnhofstraße. Es gibt verschiedene Räumlichkeiten. In der Biblothek wird im Stillen gearbeitet, aber natürlich gibt es auch offene Community-Flächen, wo es auch lauter wird. Wer einen Fix Desk im WeSpace buchen möchte, der muss 595 CHF im Monat aufbringen. Dafür gibt es neben einem Arbeitsplatz auch Zugang zu allen Community Events im WeSpace. Auch die Konferenzraum-Nutzung ist dann inbegriffen.. Ein Tagesticket kostet 45 CHF.

WeSpace Zürich Arbeitsplätze

Satellite Office Gryffenberg Haus

Viel zentraler als das Satellite Office in der Bahnhofstraße 10 geht es in Zürich kaum. Das Haus Gryffenberg ist ein toller historischer Altbau aus dem 19. Jahrhundert. Die Flächen erstrecken sich über drei Etagen. Flex Desks werden ab 689 CHF monatlich angeboten. Es gibt aber auch die Möglichkeit, private Büros anzumieten, die teilweise einen Ausblick auf den See bieten. Natürlich gibt es auch mehrere Meetingräume und auch eine große Dachterrasse mit Panorama über die Stadt und das Wasser.

Satellite Offices Zürich privates Büro

hush

Das hush ist als Ersatz für eine Bibliothek entstanden. Auch heute kehren noch Studenten zum Lernen hierhin. Aber natürlich wird hier auch gearbeitet. Das Space überzeugt vor allem durch günstige Preise. Für Studenten gibt es spezielle Angbebote. So kostet ein Semesterpass nur 490 CHF. Aber auch für “normale” Coworker sind die Preise mit 299 CHF im Monat mehr als fair. Damit gehört das hush zu den preiswertesten Coworking Spaces in Zürich.  

hush Zürich Lernbereich

Blau10

Das Blau10 ist ein ganz besonderes Coworking Space. Es gehört zur reformierten Kirche Zürich und richtet sich an Innovative und “Weltverbesserer” mit kirchlichem und sozialem Hintergrund. Das Space ist klein, familiär und öffnet nur von montags bis freitags. Das Blau10 findet ihr in der Blaufahnenstraße 10. Der Preis ist zudem unschlagbar, ein Platz kostet pro Jahr 120 CHF. Ja! Pro Jahr!

Blau10 Zürich Arbeitsplätze

Regus Zürich

Regus ist eine internationale operierende Kette, die auch Standorte in Zürich betreibt. Insgesamt findet ihr sechs Büros rund um den Zürichsee. Egal ob zentral im Stockerhof oder rund um den Hauptbahnhof, in Seefeld oder am Kalanderplatz: Regus bietet sowohl Coworking-Flächen als auch private Büros mit unterschiedlichen Ausstattungen und in verschiedenen Größe an. Dazu gibt es natürlich die Möglichkeit, Konferenzräume zu mieten. Regus wird zudem weitere Standorte eröffnen, sowohl unter der eigenen Marke als auch als SPACES. 

SPACES

In der Nähe der Bahnhofstraße liegt das SPACES Bleicherweg. Insgesamt stehen euch 2300 Quadratmeter und sechs Konferenzräume zur Verfügung. Auf den Flächen gibt es Flex Desks, Fix Desks, aber auch private Büros. Ein zweites Coworking Space der Kette wird bald nahe Zürich in Opfikon eröffnen. Zudem wurde ein dritter Standort direkt am Flughafen angekündigt. Ab 2020 wird direkt gegenüber desTerminals, auf 3000 Quadratmetern im “The Circle”, ein hochmodernes Space entstehen.

SPACES Bleicheren Community Bereich

FabLab Zürich

Das FabLab ist kein klassisches Coworking Space. Ein FabLab ist eine offene Werkstatt. Statt Arbeitsplätzen werden Werkzeuge und moderne Maschinen geteilt. In Zürich werden zum Beispiel 3D Drucker, Laser-Cutter und hightech Fräsen zur Verfügung gestellt. Austausch und Community stehen aber genauso im Fokus. Die Mitgliedschaft kostet 156 CHF pro Jahr. Das FabLab Zürich findet ihr in der Zimmerlistraße.

Unser Fazit

Zürich bietet viele spannende Coworking Spaces mit unterschiedlichen Zielgruppen und Ideen. Obwohl es als eine der teuersten Städte der Welt gilt und es hier viele exklusive Standorte gibt, findet man auch preislich einige sehr interessante Angebote. Mit dem Citizen Space ist am Zürichsee eines der ersten Coworking Spaces in Europa entstanden. Insgesamt bietet Zürich eine tolle Coworking-Mischung an und wir sind sicher, dass die Szene hier noch weiter wachsen wird. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis große Anbieter wie beispielsweise WeWork auch ihre Zelte in der Schweiz aufschlagen werden.

Alle Coworking Spaces in Zürich im Überblick
5 (100%) 2 Bewertung(en)

Hinterlassen Sie eine Antwort