Münster ist eine kreisfreie Stadt im Westen Deutschlands und die Heimat von über 300.000 Menschen. Somit schafft es Münster in die Top 20 der größten Städte Deutschlands. Besonders sympathisch zeigt sich die Stadt immer wieder Sonntags um 20:15 im Tatort. Wirtschaftlich ist Münster als „der Schreibtisch Westfalens“ bekannt, da es ein wichtiger Dienstleistungs- und Verwaltungsstandort und Sitz mehrerer Hochschulen. Über 55.000 Studenten leben hier, Industrieunternehmen sind so gut wie kaum vertreten. Jung und dynamisch zeigt sich auch die Coworking-Landschaft der Stadt. Wir stellen alle Coworking Spaces in Münster in der Übersicht vor.

Watermark

Der Name des Spaces haben die Betreiber aus Australien mitgebracht – so heißt nämlich einer ihrer Lieblingsorte in Sydney. Der Standort liegt in begehrter Lage direkt am Kreativkai und bietet besten Blick aufs Wasser.

Aber auch im Inneren überzeugt Watermark auf ganzer Linie. Die Ausstattung ist sehr modern ohne steril zu wirken. Ganz im Gegenteil. Durch den Einsatz von vielen Holzelementen ist die Atmosphäre hier warum und einladend. Insgesamt ist das Coworking Spaces sehr hell, was mit der riesigen Fensterfront zusammenhängt durch die das Tageslicht ungestört strömen kann.

Im Watermark könnt ihr zwischen Fix Desks und privaten Büros wählen. Die Größe der Offices ist unterschiedlich. Im kleinsten können zwei Personen arbeiten. Das größte fasst bis zu acht Coworker. Solltet ihr ein Meeting oder eine Tagung haben, so könnt ihr auf eines der zweit Meetingräume zurückgreifen.

Die Preisstruktur im Watermark ist einfach und übersichtlich. Unabhängig von der Größe des Büros, zahlt ihr immer 360 Euro monatlich pro Arbeitsplatz.

Adresse: Hafenweg 22, 48155 Münster

Watermark Coworking Münster

Digital Hub MünsterLAND

Nur wenige Meter vom Watermark entfernt befindet sich das Digital Hub MünsterLAND. Das Ziel ist es, die digitale Wirtschaft der Region durch die Vernetzung von Unternehmen, Wissenschaft, Institutionen, Verbänden und Startups zu fördern. Junge Gründer kommen hier mit etablierten Unternehmen zusammen und innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln. Unterstützt wird das Ganze von der Förderinitiative „DWNRW-Hubs“. des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Das Hub bietet seinen Coworkern so ziemlich alles, was sie für die Umsetzung ihrer Ideen und Projekte brauchen. Durch die Nähe zum Kanal ist die Lage erstklassig. Die Räumlichkeiten wurden aufgepeppt und auf die meist jüngere Zielgruppe abgestimmt. Viel Glas, Betonwände und dunkle Böden dominieren. Hier und da werden diese durch dezente Farbakzente aufgebrochen. Insgesamt kann der Digital Hub überzeugen und man kann sich hier wohlfühlen.

Mit in den meisten deutschen Digital Hubs sind die Preise auch hier sehr Startup und Gründer freundlich. Als Mitglieder des Vereins münsterLAND.digital e.V. bekommt ihr einen Flex Desk bereits für 50 Euro monatlich – ein Spitzenpreis! Wer am Digital Hub Accelerator Programm teilnimmt, kann sogar 12 Monate lang alle Leistungen kostenfrei nutzen. Für Nicht-Mitglieder ist das Coworking im Hub teurer. Ein Flex Desk kostet 400 Euro.

Adresse: Hafenweg 16, 48155 Münster

Harbourside Coworking

Die gesamte Coworking-Szene in Münster hat sich direkt am Kanal angesiedelt. Am Hafenweg 26a sitzt nämlich der nächste Betreiber – das Harbourside. Es liegt nur wenige hundert Meter von der anderen Locations entfernt. Auf 125 Quadratmetern werden hier insgesamt 15 großzügige Arbeitsplätze angeboten, die allesamt voll ausgestattet sind und keine Wünsche offen lassen. HighSpeed-Internet, WiFi, Multifunktionsdrucker – alles ist dabei und ihr könnt sofort loslegen!

Bei der Gestaltung der Flächen spürt man den Einfluss des naheliegenden Hafens. Das wird nicht nur durch das riesige Logo in Form eines Ankers gleich über dem Empfangstresen deutlich. Wie in einer Schiffswerft wurde auch im Harbourside mit viel Holz gearbeitet. Besonders viel Aufmerksamkeit bei der Planung der Flächen haben die fünf Konferenzräume bekommen. Diese erstrecken sich nämlich auf über 180 Quadratmetern und bieten Platz für 200 Personen. Natürlich gibt es im Harbourside auch private Büros. Diese bieten einen sicheren Hafen für bis zu fünf Coworkern.

Flexible Arbeitsplätze gibt es für 200 Euro im Monat. Wer eines der Kajüten – privaten Büros – mieten möchte, der muss mindestens 500 Euro zahlen. Größere Büros sind natürlich teurer.

Adresse: Hafenweg 26a, 48155 Münster

Harbourside Coworking Münster

Hansa Coworking

Das Hansa Coworking ist ein schlichtes Coworking Space in der Friedrich Ebert Straße. Die Gründer wollten einen Ort erschaffen, an dem Verbindungen entstehen. Einen Ort, an dem diejenigen zusammen kommen, die anders denken, die nachhaltig denken und die einen Beitrag leisten möchten. Egal ob Fotograf, Handwerker, jung oder alt – im Hansa Coworking soll jeder seinen Platz finden und bekommen.

Im Hansa Coworking werden insgesamt 12 Arbeitsplätze angeboten. Diese verteilen sich auf drei Räume. Ein Arbeitsplatz kostet euch 250 Euro im Monat, was ein durchaus fairer Preis ist.

Adresse: Friedrich Ebert Straße 132, 48153 Münster

pi28

Das pi28 liegt am Prinzipalmarkt in der Mitte von Münster. Es ist ein kleines, familiäres Space auf 125 Quadratmetern. Es werden Arbeitsplätze im Open Space, aber auch private Büros angeboten. Zum Paket gehört natürlich alles, was ihr zum Arbeiten braucht. On top gibt es freitags ein Bier. Ein Fix Desk kostet 250 Euro. Private Büros starten bei 299 Euro. Sie können maximal von zwei Personen genutzt werden.

Adresse: Drubbel 18, 48143 Münster

volt.works

Auch das volt.works liegt zentral, am Bült. In einem schönen Office im dritten Stock gibt es Coworking Desks, die sich auf zweier, vierer und achter Büros aufteilen. Ein Teil der Flächen wird von einer Agentur genutzt. Gleich vorweg: das volt.works ist fast immer ausgebucht. Das hat auch mit den Preisen zu tun. Ein Arbeitsplatz kostet zwischen 165 und 195 Euro. Das kreative Umfeld macht das volt.works damit zu einem begehrten Coworking Space in Münster.

Adresse: Bült 13, 48143 Münster

Kreativcampus Münster

Der Kreativcampus ist Coworking Space,  Film- und Kochstudio in einem. Es liegt in der Dieckstraße etwas östlich der Innenstadt. Angeboten werden Flex und Fix Desks. Der Zugang zur Lounge kostet nur 139 Euro monatlich. Ein Fix Desk ist mit 449 Euro schon ein Stück teurer. Dafür wird aber auch einiges geboten. Unter anderem können alle Fix Desks-Member ein Fitness Studio kostenlos nutzen. Tolles Gimmick: Man kann Meetings in einer kleinen Gin Bar abhalten!

Adresse: Dieckstraße 71-75, 48145 Münster

volt.works Münster

Coworking in Münster – Fazit

Münster ist ein sehr interessanter Coworking-Standort, der durch die vielen jungen Menschen in der Stadt geprägt ist. Es gibt kaum altgebackene Business-Center oder internationale Ketten in der Stadt. Die Szene wird von kleineren, kreativen und lokalen Anbietern dominiert. Dafür wurde insbesondere die schöne Gegend am Wasser ausgewählt – bei der Aussicht kein Wunder! Trotzdem bietet auch der Rest von Münster viele tolle Ecken und so gehen wir stark davon aus, dass auch in anderen Stadtteilen von Münster weitere Coworking Spaces entstehen werden.

Hinterlassen Sie eine Antwort