Mainz ist die Landeshauptstadt von Rheinland Pfalz. Zweihunderttausend Einwohnern leben hier. Wiesbaden liegt gegenüber auf der anderen Rheinseite und auch Frankfurt ist nicht weit entfernt. Mainz hat eine lange Geschichte und ist bekannt für seine Universität, das ZDF und die Fastnacht. Die Wirtschaft ist nicht durch eine bestimmte Branche geprägt. Es gibt produzierendes Gewerbe wie zum Beispiel die Schott AG, Medien wie das ZDF oder den SWR, aber auch viele Startups, die häufig der Universität entspringen. Dementsprechend hat sich auch eine kleine aber feine Coworking-Szene in der Landeshauptstadt entwickelt.

M1 Coworking

Das M1 ist ein Coworking Space in der Nähe des Mainzer Hauptbahnhofs. Damit liegt das Space sehr zentral. Neu- und Altstadt sind schnell zu erreichen. Auch die Universität ist nicht sehr weit entfernt. Es ist Teil von Synthro, einer Genossenschaft, die Menschen für alternatives Wirtschaften begeistern möchte. Im M1 gibt es einen großen offenen Bereich. Hier gibt es Flex Desks, aber auch „Team-Inseln“. Diese sind beispielsweise für Startups interessant. Größere Teams können aber auch private Büros anmieten. Zudem werden regelmäßig Events veranstaltet. Jeden Freitag gibt es beispielsweise ein gemeinsames Frühstück. Ein Flex Desk kostet 220 Euro, Fix Desks gibt es ab 320 Euro monatlich. Die Kosten für die Teambereiche variieren mit der Fläche und den Arbeitsplätzen. Probetag gefällig? Alles kein Problem, einfach 24 Stunden reinschnuppern und dann entscheiden!

Adresse: Anni-Eisler-Lehmann-Straße 3, 55122 Mainz

M1 Coworking Mainz

Das Dorf

Das Dorf in der Parcusstraße ist ein Coworking Space – oder Gemeinschaftsbüro wie die Gründer es nennen – im ursprünglichen Sinne. Ein paar Arbeitsplätze, die vor allem mit dem Ziel der „chronischen Vereinsamung“ zu entgehen angeboten werden. Im Dorf gehen dementsprechend vor allem Freelancer ein und aus, die das Home Office hinter sich lassen möchten. Das Space liegt sehr zentral, keine 100 Meter vom Hauptbahnhof entfernt. Überall rund um das Büro gibt es Bäcker, Imbisse und Restaurants. Auf 70 Quadratmetern stehen sieben Arbeitsplätze inkl. Drucker zur Verfügung. Zudem können alle Coworker natürlich die Gemeinschaftsküche nutzen und es gibt einen kleinen Lounge-Bereich. Die freien Plätze werden je nach aktueller Belegung spontan ausgeschrieben und kosten rund um 250 Euro monatlich.

Adresse: Parcusstraße 6, 55116 Mainz

Das Dorf Coworking Mainz

MZ-22

In der Binger Straße 22 in Mainz ist eigentlich eine Agentur beheimatet. Im Büro hat diese aber auch Gemeinschaftsflächen, so dass Coworking möglich ist. Das Space liegt westlich vom Hauptbahnhof, zentral zwischen Innenstadt und Universität. Es werden sowohl einzelne Arbeitsplätze als auch private Büros vermietet. Ein Flex Desk kann schon für 99 Euro monatlich genutzt werden. Private Offices können bereits ab 399 Euro / Monat angemietet werden. Durch die Nähe zur Beratung und Agentur stimmt die Infrastruktur. Coworker können ein Fotostudio nutzen und Gründer können vom Know-how der Agentur profitieren. Auch Events wie Schulungen können im MZ-22 abgehalten werden. Bis zu 30 Personen fassen die Eventflächen in der Binger Straße.

Adresse: Binger Straße 22, 55122 Mainz

Gutenberg Digital Hub

Das Gutenberg Digital Hub befindet sich im Mainzer Zollhafen. In der Taunusstraße wird sich dem digitalen Wandel gewidmet. Das Coworking Space ist dabei nur ein kleiner Teil des Hubs. Es ist ein Ort für Vernetzung und Austausch, die Community ist offen. Nicht nur Coworker, sondern auch Vereinsmitglieder oder Nachbarn können im Gutenberg Digital Hub zusammenkommen. Das Coworking Space ist hell und gemütlich. Die Arbeitsplätze können auf Tages-Basis oder natürlich für einen ganzen Monat angemietet werden. Als Coworker profitiert ihr vom Austausch mit den Kollegen, aber natürlich auch den vielen Events vor Ort. Egal ob Blockchain, Smart City oder Bar Camps – die Themen sind divers und bieten immer wieder neues Wissen und Anreize sich mit aktuellen Themen auseinanderzusetzen.

Adresse: Taunusstraße 59-61, 55118 Mainz

Community des Gutenberg Digital Hub

NeueGoldenRoss Kaserne

In alten historischen Mauern an der Mombacher Straße befindet sich ein modernes Coworking Space. Die Flächen sind saniert und modern eingerichtet worden. Der Loft wurde mit viel Glas und stylischen Möbel eingerichtet. Eigentlich steht aber der Austausch und das Netzwerken der Coworker im Vordergrund. Es gibt viele Gemeinschaftsflächen und Meeting Lounges. Private Offices können in flexibler Größe angemietet werden. Auch große Teams finden im Klinkerbau problemlos eine berufliche Heimat. Zudem können kleine und große Events in der NeueGoldenRoss Kaserne stattfinden. Wer etwas besonderes sucht, der wird hier auf jeden Fall fündig!

Adresse: Mombacher Strasse 68, 55122 Mainz

Fazit zu Coworking in Mainz

Die Coworking-Szene in Mainz ist lebendig und etabliert. Fünf Coworking Spaces für eine Stadt mit 200.000 Einwohnern ist im Vergleich zu anderen Städten eine tolle Quote. Dies ist insbesondere deswegen bemerkenswert, da Frankfurt gut erreichbar ist und dort viele Standorte auch um Freelancer und Unternehmen aus Mainz werben. Die verschiedenen Mainzer Anbieter haben unterschiedliche Ausrichtungen und Hintergründe. Als Coworker hat man also die freie Wahl und kann sich den besten Standort aussuchen.

Hinterlassen Sie eine Antwort