Kiel ist Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein, Hafenstadt und hat knapp 250.000 Einwohner. Damit ist die Stadt an der Ostsee die nördlichste Großstadt Deutschlands. Bekannt ist Kiel für die Kieler Woche und seinen Hafen. Es gibt aber auch einen bedeutenden Dienstleistungssektor. Zudem ist die Christian-Albrechts-Unversität und mit ihr über 25.000 Studenten in Kiel zu Hause. Rund um die Uni hat sich eine kleine, aber sehr feine Startup-Szene in der Stadt entwickelt. Mit ihr haben viele Coworking Spaces eröffnet und bieten Coworkern flexible Arbeitsplätze und Büros. Die Spaces verteilen sich über das Stadtgebiet. Damit ihr immer den Überblick behaltet, haben wir für euch die verschiedenen Standorte kurz und knapp zusammengefasst:

Fleet7 Coworking Kiel

Das Fleet7 hat in der Straße Fleethörn 7 insgesamt über 2000 Quadratmeter bezogen. Damit ist es eines der größten Coworking Spaces in Kiel. Die Lage ist super, das Rathaus nur einen Katzensprung entfernt. Dementsprechend viel Gastronomie gibt es auch rund um das Space. Angeboten werden neben Flex und Fix Desks auch flexible Büros. Dazu gibt es die Möglichkeit, Meetings und Events im Space zu veranstalten. Das Fleet7 bietet darüber hinaus aber auch sein Netzwerk für Startups an, insbesondere in die Investoren-Szene. Ein Flex Desk kostet 150 Euro monatlich, ein Fix Desk kostet 50 Euro mehr. Private Büros starten bereits bei 360 Euro pro Monat.

Adresse: Fleethörn 7, 24103 Kiel

Fleet7 Coworking Meetingraum

W8

Das W8 liegt in der Werftbahnstraße 8 von der es auch seinen Namen hat. Eine alte Fabrikhalle beherbergt neben einzelnen Arbeitsplätzen auch Büros. Das W8 ist ausserdem eine Event-Location. Insgesamt sind es über 100 Arbeitsplätze und in der Spitze bis zu 40 Unternehmen, die aus dem Space arbeiten. Die Community ist dabei zentral: es werden gemeinsame Projekte umgesetzt und es gibt auch eine gemeinsame Weihnachtsfeier. Ein Desk im W8 kostet 182 Euro monatlich. Dies beinhaltet natürlich den Arbeitsplatz, WLAN, aber auch eine Kaffeeflatrate und die Nutzung der Meetingräume. Büros sind stark nachgefragt und variieren preislich je nach Größe und Anzahl der Arbeitsplätze.

Adresse: Werftbahnstraße 8, 24143 Kiel

cr3ate – Workspace for Entrepreneurs

Im Cr3ate steckt die Idee direkt im Slogan: Workspace for Entrepreneurs. Wenn man genauer hinschaut, ist die Zielgruppe sogar noch spitzer. Angesprochen werden digitale Gründer und Kreative. Im Cr3ate soll also eine Gründer-Community entstehen. Wer erfolgreich sein möchte, kann sich zum einen an die Coworker wenden. Es gibt aber auch Workshops, die relevante Themen rund um die Gründung vermitteln. Dazu gibt es neben den Arbeitsplätzen auch Konfis, eine Getränke-Flatrate und vieles mehr. Ein Fix Desk kostet nur 195 Euro monatlich. Der Preis und die Nähe zu Audimax und Uni macht das Cr3ate insbesondere für Gründer aus der CAU interessant.

Adresse: Boschstr. 1, 24118 Kiel

StarterKitchen

Die StarterKitchen bzw. StarterKitchen.de ist ein Innovationshub und Coworking Space im Kieler Wissenschaftspark. In der Kuhnkestraße kommen auf 400 Quadratmetern Gründer und Startups zusammen. Neben dem Coworking Space gibt es auch Mentoring-Initiativen und SKX, das Accelerator Programm von StarterKitchen. Auch ein Funding über das Gründerstipendium des Bundeslands Schleswig-Holstein ist möglich. Das Ökosystem in der Starterkitchen ist wirklich bemerkenswert – und günstig! Ein Flex Desk kostet nur 70 Euro monatlich. Und da bei Gründern und Startups das Geld ja meist nicht im Überfluss vorhanden ist, sollte die Kieler Gründerszene die Starterkitchen auf dem Zettel haben!

Adresse: Kuhnkestr. 6, 24118 Kiel

Starterkitchen Kiel Lounge

Coworking Space vom Frauennetzwerk Kiel

Ein Coworking Space nur für Frauen hat Kiel ebenfalls! In zentraler Lage am Walkerdamm können Freiberuflerinnen, Gründerinnen und kreative Köpfe sich vernetzen. Es stehen Flex und Fix Desks bereit – und das bereits ab 109 Euro monatlich! Dafür gibt es 24/7 Zugang zu den Arbeitsplätzen, eine professionelle Infrastruktur und viel Austausch.

Adresse: Walkerdamm 1, 24103 Kiel

vekselwerk

Das vekselwerk ist ein ganz besonderes Space. Es ist dänisch-deutsch und hat Flächen in den historischen Mauern eines ehemaligen Marinelazaretts bezogen. Gemeinsam mit Partnerspaces in Lübeck, Kolding und Roskilde, soll grenzübergreifend die Kreativ- und Startupszene gefördert werden. Seit Sommer 2019 kann man in dem tollen Altbau arbeiten. Viele Arbeitsplätze gibt es aber nicht. Maximal 10 Coworker können im vekselwerk einen Platz finden. Dafür kennt jeder jeden und man hat schnell Anschluss. Großes Plus: Der Anscharpark liegt direkt vor der Tür und erlaubt Pausen im Grünen. Coworking im vekselwerk ist grundsätzlich kostenlos, es gibt aber ein Auswahlsystem, so dass ihr nicht einfach unangekündigten vorbeischauen solltet.

Adresse: Weimarer Str. 8, 24106 Kiel

vekselwerk Kiel Arbeitsplätze

Zentrum für Entrepreneurship der CAU

Das ZfE der Christian Albrechts Universität ist primär kein Coworking Space, sondern vor allem Inkubator der Uni. Auf 200 Quadratmetern gibt es Arbeitsplätze für bis zu 10 Startups, aber auch Flex Desks für Coworker oder Gäste. Gefördert werden vielfältige Ideen vom durch Honig gesüssten Eistee hin zu einer digitaler Lernhilfe als App.

Adresse: Westring 423, 24118 Kiel

Fazit zu Coworking in Kiel

Die Coworking Szene in Kiel hat viele tolle Angebote. Insbesondere Gründer und Startups haben die Qual der Wahl wenn es um ihre berufliche Heimat angeht. Die Stadt versucht verstärkt die Startup-Szene vor Ort zu stärken. Es gibt garantiert einige Gründer in anderen Regionen, die neidisch nach Kiel schauen! Aber auch Freiberufler und Kreative haben viele Coworking Spaces zur Auswahl. Dazu gibt es ein Space nur für Frauen und eine deutsch-dänische Koproduktion. Wir finden die Coworking Community vor Ort auf jeden Fall sehr spannend und freuen uns auf noch mehr Angebote in den kommenden Jahren!

Wenn euch eines der Spaces interessiert, dann meldet euch gerne bei uns. Wir holen kostenlos gerne ein unverbindliches Angebot für euch ein!

Hinterlassen Sie eine Antwort